[Zarafa] E-Mails via Fetchmail (POP / IMAP) abholen und Zarafa übergeben

Wenn man keinen eigenen E-Mail Server hat, sondern die E-Mail Adressen bei einem externen Anbieter liegen (strato, 1und1, gmx.de, web.de usw.), muss man irgendwie die E-Mails abrufen und die Zarafa übergeben. Hier hilft die Software „Fetchmail“, welches die E-Mails abruft und dann dem „zarafa-dagent“ übergibt.

Problematisch wird es hier aber bei Aliase (z.B. info@eiegenedomain.de soll h.meier@eigenedomain.de und c.mueller@eigenedomain.de bekommen). Entweder man sagt Fetchmail er soll zwei mal poll bei info@.. machen und jeweils einen anderen Benutzer übergeben oder man macht es über Postfix: Zarafa mit externen E-Mail-Server einrichten (auch Alias)

Fetchmail installieren und konfigurieren:
Daemon Variante:

Fetchmail installieren:

apt-get install fetchmail

Konfigurationsdatei editieren: /etc/fetchmailrc

## Allgemeine Einstellungen

set daemon 300                # E-Mails alle 5 Minuten abholen, in Sekunden
set syslog                    # In Syslog loggen
set postmaster "root"        # Postmaster festlegen
set no bouncemail            # Leite Fehlermails zum Postmaster um

## Konten

# E-Mails werden von Web.de via POP3 (SSL) alle 3 Male abgerufen (Wichtig bei Web.de, da Freeuser nur alle 15 Minuten), nicht vom Server geloescht (keep) und danach Zarafa uebergeben
poll pop3.web.de with proto POP3 interval 3 user "tom@web.de" there with password "daspasswort" mda "/usr/bin/zarafa-dagent tom" options keep ssl  

# E-Mails werden von Googlemail via IMAP (SSL) abgerufen, vom Server geloescht (kein keep) und danach Zarafa uebergeben
poll imap.googlemail.com with proto IMAP user "felix@googlemail.com" there with password "daspasswort" mda "/usr/bin/zarafa-dagent felix" ssl

Dateiberechtigung setzen:

chmod 600 /etc/fetchmailrc
chown fetchmail /etc/fetchmailrc

Fetchmail erlauben E-Mails an Zaraffa zu übergeben:

nano /etc/zarafa/server.cfg

und bei „local_admin_users“ fetchmail hinzufügen:

local_admin_users       = root fetchmail

Fetchmail Daemon aktivieren: in der Datei „nano /etc/default/fetchmail“ den Eintrag „START_DAEMON=no“ auf yes ändern:

START_DAEMON=yes

Fetchmail starten:

/etc/init.d/fetchmail start

Cronjob Variante:

Fetchmail installieren:

apt-get install fetchmail

Fetchmail Script erstellen:

nano /root/fetchmail.sh

und folgendes einfügen

#!/bin/bash
for i in $(ls /root/scripts/fetchmail); do
/usr/bin/fetchmail -F -f /root/scripts/fetchmail/$i
done

Erläuterung: Wir sagen das Fetchmail in den Ordner „“ nach Konfigurationsdateien suchen und diese dementsprechend ausführen soll
die Konfigurationsdateien erstellen:

nano /root/scripts/fetchmail/mustermann.conf

und mit folgenden Daten füllen:

poll "pop3.strato.de"
protocol pop3
username "mustermann@maffert.net"
password "meinpasswort"
mda "/usr/bin/zarafa-dagent mustermann"
keep

Erläuterung: hole von dem Server „pop3.strato.de“ mit dem Protokoll „pop3“, mit dem Benutzernamen „mustermann@maffert.net“ und dem Passwort „meinpasswort“ die E-Mails ab und übergebe diese Zarafa „mda „/usr/bin/zarafa-dagent mustermann“. Keep = Belässt abgerufene E-Mails auf dem Server. Setzt man diese Option nicht, werden sie gelöscht!
nun noch unser Script ausführbar machen:

chmod +x /root/fetchmails.sh

und die ganze Geschichte alle zwei Minuten via Cronjob ausführen lassen:

*/2 1-23 * * * /root/fetchmail.sh >> /dev/null 2>&1

Tipp: Crontab öffnen: crontab -e | in der Crontab etwas hinzufügen: i | wieder in den Komandomodus wechseln: ESC | die Eingabe speichern: :wq | oder schließen ohne zu speichern: :q! | Crontab inhalt anzeigen lassen: crontab -l

Sonstiges:

nofetchall = Nur neue Nachrichten abrufen
fetchall = Alle Nachrichten abrufen, egal ob gelsesen oder nicht
keep = Lösche keine gelesenen Nachrichten auf dem Server
nokeep = Lösche gelesene Nachrichten auf dem Server

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*