Kaspersky Security Center mit Endpoint Security for Mobile installieren und einrichten

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel möglicherweise Provisions-Links verwendet und sie durch (*) gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält maffert.net eine Provision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Möchte man Zentral im Kaspersky Security Center die Smartphones verwalten bzw. einbinden und Unternehmensrichtlinien erstellen, muss die Komponente „Mobile devices support / Unterstützung für mobile Geräte“ installiert sein. Hier zeige ich wie man die Komponente installiert und einrichtet.

Kaspersky – Mobile devices support / Unterstützung für mobile Geräte  installieren:
  • Entweder hier herunterladen und installieren
  • oder unter Systemsteuerung > Programme und Funktionen > rechte Maustaste auf „Kaspersky Security Center Administrationsserver“ > Deinstallieren / ändern > den Haken bei „Unterstützung für mobile Geräte“ rein machen, die Serveradresse / Link angeben (z.B. kes.meinedomain.de) den man nachher bei den Smartphones einträgt (Öffentlich erreichbar) > und weiter ..

Die eigentliche Einrichtung:

Zuerst muss eine Gruppe erstellt werden: Kaspersky Security Center öffnen > Administrationsserver > Verwaltete Computer > Firmenname > rechte Maustaste auf die Obergruppe > Neu > Gruppe und zum Beispiel die Gruppe „Android“ (ist ein Beispiel) eingeben.

Richtlinie erstellen: Kaspersky Security Center öffnen > Administrationsserver > Verwaltete Computer > Gruppe auswählen > oben auf Richtlinien > Richtlinie erstellen > Namen eingeben > das Programm „Endpoint Security 10 für mobile Endgeräte ..“ auswählen > Aktive Richtlinie > Fertigstellen. Nun die Richtlinie öffnen und wie gewünscht Einstellungen vornehmen.

Zertifikat erstellen: Anhand der Kaspersky Anleitung „So erstellen Sie ein Zertifikat für den Webserver von Kaspersky Security Center 10“ ein Zertifikat erstellen. Kurze Anleitung von mir: Das Tool „klsrvcertgen2.zip“ downloaden > in CMD öffnen > folgenden Befehl ausführen „klsrvcertgen2.exe -fqdn myfqdn.com -validity 3650 -out cert.pfx -pwd 1234“ – INFO: myfqdn.com ist der Link, der nachher in den Smartphones eingetragen wird, zum Beispiel kes.meinedomain.de > die Datei cert.pfx weg kopieren

Porteinstellungen überprüfen und Zertifikat einbinden: Kaspersky Security Center öffnen > rechte Maustaste auf Administrationsserver > Eigenschaften > Einstellungen > überprüfen ob ein Haken bei „Port für mobile Geräte öffnen“ ist > den Standard Port „13292“ in der Firewall öffnen und von außen erreichbar machen > da drunter in das Dropdown Menü auf „Zertifikat für den Administrationsserver“ klicken > Zertifikat hinzufügen > die Methode „Container PKSC#12“ auswählen > den Pfad zu  der Datei „cert.pfx“ angeben, das Kennwort eingeben und auf OK > Übernehmen.

Die Kaspersky App herunterladen, installieren und einrichten: Den PlayStore öffnen > „Kaspersky“ eintippen > auf MEHR drücken > „Kaspersky Endpoint Security“ auswählen und installieren. Nach dem Öffnen fragt die App nach den Server Daten:

  • Öffentliche IP/Link zum Administrationsserver (in dem Tutorial „kes.meinedomain.de“)
  • Port (in dem Tutorial „13292“)
  • E-Mail Adresse des Benutzers vom Smartphone
  • Gruppe in der das Smartphone gehört (in dem Tutorial „Android“)

Nun sollten die Richtlinien die im Kaspersky Security Center hinterlegt worden sind auf den Smartphones übertragen und dementsprechend angewandt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.