Zarafa – SMTP für IMAP / POP3 Benutzer

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel möglicherweise Provisions-Links verwendet und sie durch (*) gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält maffert.net eine Provision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Wenn man Zarafa im Einsatz hat und IMAP/POP3 nutzen möchte (z.B. für Thunderbird), braucht man SMTP. Ein Open-Relay im geschlossenem internen Netzwerk (LAN) ist möglich, funktioniert dann aber nicht „übers Internet“, deswegen die Methode über SASL-2!

Das Paket „sasl2-bin“ installieren:

apt-get install sasl2-bin

Die Datei „/etc/postfix/sasl/smtpd.conf“ öffnen und folgendes einfügen:

pwcheck_method: saslauthd
mech_list: plain login

„/etc/default/saslauthd“ öffnen und hier folgendes ergänzen:

MECHANISMS="rimap"
MECH_OPTIONS="127.0.0.1"
THREADS=0
OPTIONS="-c -m /var/spool/postfix/var/run/saslauthd -r"

nun die Postfix Konfigurationsdatei (/etc/postfix/main.cf) öffnen und ergänzen:

smtpd_sasl_auth_enable = yes
smtpd_sasl_path = smtpd

den passenden Ordner erstellen, Symlink erzeugen, Rechte setzen und einen Benutzer erstellen:

mkdir -p /var/spool/postfix/var/run/saslauthd
ln -s /var/spool/postfix/var/run/saslauthd /var/run
chgrp sasl /var/spool/postfix/var/run/saslauthd
adduser postfix sasl

zu guter letzt die Dienste neustarten:

/etc/init.d/postfix restart
/etc/init.d/saslauthd restart

Die Zugangsdaten für SMTP bei IMAP/POP3 nutzern lauten:

Benutzername: der Zarafa Benutzername
Passwort: das Zarafa Passwort
Postausgangsserver: die IP oder der Hostname zum Zarafa Server
SMTP Port: 465 TLS oder unverschlüsselt über Port 25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.