Reclaim / Shrink / Verkleinern von qcow2 vmdk Dateien / Festplatten – Proxmox

„Sparse disk image“ Formate wie z. B. „.qcow2“ verbrauchen nur den physischen Speicherplatz, den sie auch wirklich benötigen. Ein Beispiel: Ein Gast-System hat eine Festplatte (.qcow2) mit 100 GB, 20 GB davon sind beschrieben, das heißt das „.qcow2“ Image ist auch wirklich nur 20 GB groß bzw. es wird tatsächlich nur 20GB an physischen Speicherplatz verwendet.

Leider gibt es einen kleinen Nachteil und zwar lässt sich das Image zwar vergrößern, aber wenn Dateien wieder gelöscht werden, nicht wieder automatisch verkleinern. Auch hier ein Beispiel: Das Gast-System hat 80 GB Dateien, es werden nun davon 40 GB gelöscht. Im „Normalfall“ sollte das Image nun 40 GB haben, leider stimmt das nicht sondern es bleibt bei 80 GB stehen und wird nicht kleiner, obwohl die Daten nicht mehr existieren.

Ich zeige hier nun wie man das Problem lösen kann:

Zu aller erst empfehle ich ein Backup der Festplatte zu erstellen, zwar dürfte nichts passieren, aber man weiß ja nie ;)

Bei einem Linux Gast-System:

  1. alle Programme beenden
  2. die Festplatte mit Nullen befüllen, die später dann komprimiert werden können:
    dd if=/dev/zero of=/meintempfile
  3. wenn nun nach einer Weile Fehler auftauchen, das Temp-File wieder löschen:
    rm -f /meintempfile
  4. Maschine herunterfahren und bei dem Punkt „Beim Host System“ weiter machen!

Bei einem Windows Gast-System:

  1. Programme beenden
  2. Papierkorb löschen
  3. evtl. defragmentieren
  4. das Tool SDelete von Microsoft herunterladen: http://technet.microsoft.com/en-us/sysinternals/bb897443
  5. und mit folgenden Befehlen starten:
    sdelete -z c:

    Hinweis: -z steht für „Zero free space“ (die ganze Festplatte wird mir Nullen beschrieben, die später komprimiert werden). c: ist das Laufwerk

  6. Maschine herunterfahren und bei dem Punkt „Beim Host System“ weiter machen!

Beim Host System:

  1. in den Ordner wechseln, wo die Festplatten Images liegen (bei Proxmox /var/lib/vz/images/ID_DER_MASCHINE)
    cd /var/lib/vz/images/102
  2. das Image File verschieben
    mv imagename.qcow2 imagename.qcow2_backup
  3. das Image File umwandeln und den Speicherplatz wieder freigeben
    qemu-img convert -O qcow2 imagename.qcow2_backup imagename.qcow2

    Hinweis: Bei .vmdk Dateien, den Befehl dann einfach anpassen!

  4. Die Maschine bzw. das Gast-System wieder starten und schauen ob noch alles funktioniert. Wenn ja, kann das Backup (imagename.qcow2_backup) gelöscht werden!

Hinterlasse einen Kommentar

*

https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_negative.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cry.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_sad.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_unsure.gif 
https://www.maffert.net/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif