Papercut mit externem Printserver > Linux (Cups)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel möglicherweise Provisions-Links verwendet und sie durch (*) gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält maffert.net eine Provision. Es entstehen für Sie keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Papercut kann auch mit einem Printserver wie zum Beispiel „Cups“ zusammenarbeiten. Hier die Vorgehensweise zur Installation:

  1. Die Druckertreiber auf dem Cups Server installieren
  2. Port 9191 Eingehend in der Firewall freigeben
  3. Papercut Benutzer erstellen:
    useradd -m -d /home/papercut papercut
  4. den Benutzer wechseln:
    su - papercut
  5. Ordner erstellen:
    mkdir -p providers/print
  6. Dateien vom Papercut Server auf den Cups Server kopieren (der Befehl wird auf dem Papercut Server ausgeführt – die IP-Adresse ändern und ggf. Port 22 und die Pfade/Benutzer anpassen!):
    scp -C -P 22 -r /home/papercut/providers/print/linux-i686/* root@192.168.99.52:/home/papercut/providers/print/linux-i686/

    Hinweis: Hierbei darauf achten, das die .common Datei mit kopiert wird !!!!!!!!!

  7. Nun wieder auf dem Cups Server mit dem Root Benutzer die Berechtigung usw. setzen lassen:
    32bit
        shell> su - root
        shell> sh ~papercut/providers/print/linux-i686/setperms
        shell> sh ~papercut/providers/print/linux-i686/roottasks
    
    64bit
        shell> su - root
        shell> sh ~papercut/providers/print/linux-x64/setperms
        shell> sh ~papercut/providers/print/linux-x64/roottasks

     

  8. Einstellen, das Cups die Drucker nach Papercut überträgt:
    nano /home/papercut/providers/print/linux-i686/print-provider.conf

    Die IP-Adresse folgender Zeile ändern. Muss auf den Papercut Server zeigen!

    ApplicationServer=127.0.0.1
  9. Device URI ändern, damit Papercut damit klar kommt:
    Entweder via Script (automatisch):
    sh /home/papercut/providers/print/linux-i686/configure-cups

    oder via Hand:

    Open printers.conf (e.g. /etc/cups/printers.conf)
    
    Prefix the DeviceURL for each printers with "papercut:". For example:
    DeviceURI socket://192.168.1.200:9100
    
    Would become:
    DeviceURI papercut:socket://192.168.1.200:9100
    
    Restart cupsd so the new configuration is detected (e.g. /etc/init.d/cups reload)
  10. Cups neustarten:
    /etc/init.d/cups restart

Fertig. Nun sollten die Druckertreiber auf dem Papercut Server auftauchen!

An folgende Anleitungen habe ich mich gehalten:

  • http://www.papercut.com/products/ng/manual/ch-secondary-print-linux.html
  • http://www.papercut.com/products/ng/manual/ch-linux.html#linux-install-print-queue-integration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*